Wertvoller Besuch

26. August 2015

Wichtige Förderer unterstützen die Stadt Aschaffenburg beim Bau des Christian Schad Museums: 51 Prozent der Baukosten kommen von der Kulturstiftung des Bezirk Unterfranken, der Städtebauförderung (Regierung von Unterfranken), der Bayerischen Landesstiftung und der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern.

Oberbürgermeister Klaus Herzog konnte am 25. August 2015 Bezirkstagspräsidenten Erwin Dotzel an der Museumsbaustelle willkommen heißen. Museumsdirektor Dr. Thomas Richter und Hochbauamtsleiter Walter Hartmann stellten ihm, Bezirksrat Helmut Schuhmacher und den anwesenden Journalisten den aktuellen Stand an der Baustelle und die zukünftige Gestaltung des Christian Schad Museums vor.

Solche Termine sind für uns von den Museen der Stadt Aschaffenburg in doppelter Hinsicht wertvoll: Wir haben dadurch die Möglichkeit, mit unserern Partnern vor Ort in Dialog zu treten und gleichzeitig die Öffentlichkeit über aktuelle Entwicklungen zu informieren. Wir freuen uns über das Interesse des Herrn Bezirkstagspräsidenten und beantworten gerne auch Ihre Fragen: Schreiben Sie uns! 

 

Titelabbildungen:

  • Oberbürgermeister Klaus Herzog begrüßt Bezirkstagspräsidenten Erwin Dotzel an der Baustelle zum Christian Schad Museum in Aschaffenburg.
  • Museumsdirektor Dr. Thomas Richter erläutert die aktuellen Planungen zur Außengestaltung des Christian Schad Museums.
  • Hochbauamtsleiter Walter Hartmann verdeutlicht die vorgesehene Raumaufteilung im Erdgeschoss des zukünftigen Christian Schad Museums.

Zum Wechseln der Bilder klicken Sie in den Fotos auf die Pfeile rechts bzw. links im Bildrand.
Alle Fotos: Ines Otschik (Museen der Stadt Aschaffenburg)

Keine Kommentare

Was gibt es hier zu lesen?

Wer ist Christian Schad? Warum gibt es das Christian Schad Museum in Aschaffenburg? Wo wird das Museum gebaut? Was wird dort ausgestellt? Wie wird es aussehen?

Viele Fragen tauchen auf, wenn ein neues Museum entsteht. Die Antworten darauf geben wir von den Museen der Stadt Aschaffenburg und bieten gleichzeitig einen Blick hinter die Kulissen.

Wer schreibt?

Hier schreibt, wenn nicht anders angegeben, Anne Kraft. Sie ist verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Museen der Stadt Aschaffenburg. Kontakt Anne Kraft

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen